Workshop im März

Am 15. März findet ein Workshop über die “Parametrisierung und Genauigkeit eines E-Motor-Emulators” statt. In den aktuellen Konzepten für Elektrofahrzeuge spielen Inverter eine zentrale Rolle. Sie kombinieren eine Vielzahl von Komfort- und Sicherheitsfunktionen und beeinflussen nennenswert den Systemwirkungsgrad und somit die Reichweite des Fahrzeugs.

Der Inverter ist Heart & Brain

Damit wird die Bedeutung von spezialisierten Testsystemen für Inverter immer größer. In einem vollautomatisieren Verfahren können E-Motoren auf dem Prüfstand so vermessen werden, dass mit den Ergebnissen ein E-Motor-Emulator parametriert werden kann. Bei der Anwendung desselben Verfahrens auf dem Emulator zeigt AVL SET, dass das System eine sehr hohe Emulationsqualität besitzt. Die Qualität des E-Motor-Emulators wird mithilfe von Flussverkettungskennfeldern analysiert. Als weitere Analyse kann der Vergleich der spektralen Zusammensetzung der Stromsignale von E-Motor-Emulator und rotierendem Prüfstand herangezogen werden.

Das könnte sie auch interessieren